Damen bezwingen Eckental mit 27:24

Am Sonntag kam es zu einem kleinen Vorentscheid im Abstiegskampf der BOL. Nach einem lang umkämpften Spiel holten die TVAlerinnen sich die zwei wichtigen Punkte und verbannten die Gäste auf den sicheren Abstiegsplatz.

Nachdem das Hinspiel zu einer toatlen Katastrophe entartet war und die Gäste für ihren schnellen, aber auch hektischen Handball bekannt sind, wurde es ein großes Durcheinander am Spielfeld. Altdorf fand den besseren Start und ging rasch mit 4:1 in Führung. Das Spiel war beiderseits von vielen Ballverlusten geprägt, welche die Heimmannschaft jedoch erfolgreicher in Tore umwandelte, als ihre Gegner es taten. Eckental arbeitete sich immer wieder auf ein Tor Abstand heran (4:3; 7:6; 11:10) sollte in diesem Spiel jedoch nicht mehr in Führung gehen. Nach einer schleppenden ersten Hälfte trennten die Mannschaften sich mit 12:10 in die Pause.

Spielbericht lesen

40. Jedermannturnier

Jedermann 2017

Anmeldeformular | Regelkunde

Auch in diesem Jahr findet das berühmt berüchtigte „Jedermannturnier“ der Handballabteilung des TV Altdorf statt. Diesmal geht es am Samstag, 17. Juni wieder darum, den begehrten Pokal zu ergattern.

Spielbericht lesen

Aufsteiger TV Altdorf gab sich auch in Auerbach keine Blöße

Nachdem der Aufstieg seit einer Woche ja schon perfekt war, wurde auch das letzte Saisonspiel in Auerbach deutlich mit 15:28 gewonnen.

Es begann wie es beginnen musste, die Altdorfer Handballer brauchten wieder etwas Anlaufzeit, nach 14 min. stand es gerade einmal 1:3 und die zahlreich mitgereisten Altdorfer Fans sahen nicht gerade einen handballerischen Leckerbissen. Allmählich erwachte der TVA-Express und man ging über ein 2:10 mit einer deutlichen Führung von 4:16 in die Kabine.

Die zweite Hälfte war dann nur noch schaulaufen, es wurde nicht mehr so viel Wert auf die Abwehr gelegt und so konnte Auerbach die zweite Hälfte offener gestalten. Letztendlich gewannen die Wallensteinstätter überlegen mit 15:28. Nachdem auch die letzte Aufgabe erfolgreich beendet wurde konnte man nun mit den Fans ausgiebig feiern, erst noch in der Halle anschließen bei einer langen Nacht in der STAR LOUNGE bei Erol.

An dieser Stelle möchte sich die gesamte Mannschaft nochmals bei allen Fans und Gönnern für die letzte Saison bedanken.

Für den TVA spielten:

TW: Y.Krug, M.Gniza, N.Werner 2, C.Heisler 3, S.Sturm 3, P.Pechtl 4, T.Löw 2, T.Tochtermann 1, J.Krasser , M.Griebel 4, D.Volz , F.Abraham 3, T.Pechtl 5, M.Putz 1

Abstiegskampf bleibt weiterhin spannend – Damen verlieren 22:20 in Amberg

Vergangenen Samstag mussten sich die Altdorfer Damen gegen die Gastgeber der HG Amberg knapp mit 22:20 geschlagen geben.

Obwohl man sich vor der Partie viel Mut zugesprochen und sich einiges vorgenommen hatte, kamen die Damen nur schwer ins Spiel. Amberg ging recht bald in Führung, da sich die Altdorfer Deckung noch nicht gefunden hatte. Zwar konnten sie meist schnell ausgleichen, doch die Gastgeber legten anschließend erneut einen Vorsprung hin. Beim Stand vom 5:3 wachte man auf und die Damen konnten vier Tore in Folge durch eine gut gespielte Überzahlsituation sowie einige Gegenstöße erzielen und gingen damit in Führung (5:7). Amberg konnte jedoch bald wieder ausgleichen, da sich einige Lücken in der Altdorfer Abwehrreihe auftaten. Zudem passierten im Angriff erneut Fehler beim Aufbauspiel und es wurde oft zu schnell abgeschlossen, sodass Amberg dies konsequent bestrafte. Am Ende der ersten Halbzeit ging man mit einem zwei Tore Rückstand in die Kabine (10:8).

Spielbericht lesen

Damen TV Altdorf - HSG Pyrbaum/Seligenporten 20:23

Am Donnerstag trugen die Damen das verschobene Spiel gegen Pyrbaum aus, das eigentlich am 14.01. stattgefunden hätte, und vergaben die Punkte durch eine 20:23-Niederlage.

Dass die Begegnung ungewohnter Weise unter der Woche stattfand, merkte man der Altdorferinnen zu Beginn der Partie nicht an. Beflügelt vom letzten Sieg startete man mit einem Tor aus der zweiten Welle und verschaffte sich anschließend einen Vorsprung von bis zu 4 Toren (11:7).

Die Abwehr stand stabil, man ließ sich nicht vom Gegner herauslocken und versuchte, den wurfstarken Außen möglichst wenig Gelegenheit zu ihren platzierten Würfen zu geben. Tore wurden meist durch wenige einfache Auslösehandlungen, gut umgesetzte Freiwürfe und geschickt ausgespielte Überzahlsituationen erreicht.  Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde man jedoch schon unvorsichtig und der Gegner erhaschte noch zweimal den Ball während des Altdorfer Angriffs bevor man mit 12:9 in die Halbzeitpause ging.

Spielbericht lesen